Die Entnahme der Asche und der Reliquien

   
Bild vergrößern: XL  

Nach der Zeremonie wurde der Stupa geöffnet, und Kathok Rinpoche, Sherab Raldi sowie zwei Mönche aus Gangtok gingen hinein, um die Reliquien und die Asche voneinander zu trennen.

  Bild vergrößern: XL

Damit der Wind die Asche nicht aus dem Stupa weht, waren die Öffnungen fast die ganze Zeit mit Ziegelsteinen verschlossen. Nur selten war es möglich, einen kurzen Blick hineinzuwerfen.

Während dessen fielen schon die ersten, vereinzelten Regentropfen. In dem Moment, als alle mit den Reliquien vom Verbrennungsstupa zur Gompa hochgingen, fing es an zu regnen. Innerhalb von zwei Minuten steigerte sich der Regen, als ob jemand den Wasserhahn aufdrehen würde. Als wir an oben der Gompa waren, regnete es in Strömen. Von diesem Zeitpunkt an ging der Monsun ganz normal weiter.

Bild vergrößern: XL  

 

... Danach gings erstmal unter die Dusche. Der Rückweg von der Dusche war nur mit dem Regenschirm möglich.